Bauherrenservice

Damit Sie den Kopf frei haben!

An vieles muss man denken, wenn man ein Haus baut. Damit Sie es ein bisschen leichter haben, gibt es unseren Bauherrenservice.
In sechs Schritten erklären wir Ihnen, wie Sie an Ihre Netzanschlüsse für Strom, Erdgas und Wasser kommen 
und was Sie dabei beachten müssen.

  1. Trennung von Anschlüssen
  2. Baustrom / Bauwasser
  3. Leitungsauskunft
  4. Planung und Anmeldung
  5. Angebot und Bauausführung
  6. Inbetriebsetzung / Zählereinbau

Schritt 1

Trennung von Anschlüssen

Möchten Sie als Eigentümer Ihren Anschluss wegen Abrissarbeiten oder Ähnlichem trennen lassen, so beantragen Sie dies bitte über das Formular Netzanschlusskündigung/Anschlusstrennung.
Senden Sie dieses Formular bitte ausgefülltan an:
AVU Netz GmbH
Abt. Netzvertrieb
An der Drehbank 18
58285 Gevelsberg

Nach Erhalt Ihres Auftrages vereinbaren wir gerne mit Ihnen den Ausführungstermin.
Wenn Sie Fragen haben, stehen unsere Ansprechpartner für Bauausführung Netzanschlüsse für Sie bereit!

 

Schritt 2

Baustrom / Bauwasser

Sie planen, ein neues Gebäude zu bauen? Dazu benötigen Sie während der Bauphase Baustrom und Bauwasser.

Wir errichten in Ihrem Auftrag gerne Ihren zeitlich befristeten Baustromanschluss (zeitlich befristeter Netzanschlusspunkt), schnell und fachgerecht.
Wichtig sind für Sie und für uns die elektrischen Daten Ihrer Anlage. Bei deren Ermittlung und der Beantragung des Baustromanschlusses unterstützt Sie Ihr Elektroinstallateur.
Um das passende Elektroinstallations-Unternehmen ganz in Ihrer Nähe finden,  nutzen Sie einfach unsere Installateursuche.

Für die Anbindung eines Baustromanschlusses wird in unmittelbarer Nähe ein Netzverknüpfungspunkt benötigt (Verteilerschränke oder Hausanschlusskästen von Nachbarhäusern).
Bitte sprechen Sie hierzu unsere Ansprechpartner für die Bauausführung Netzanschlüsse an.

Ihr Weg zum baustrom-anschluss

Baustrom

Es ist bereits ein Netzanschlusspunkt in unmittelbarer Nähe vorhanden?

Dann ist nur noch die Beantragung des Baustromzählers notwendig: Zur Beantragung des Baustromzählers verwenden Sie bitte unser Formular "Inbetriebsetzungs- / Änderungsmeldung Baustromzähler".                Mit Google Chrome können Sie das Formular "Inbetriebsetzungs- / Änderungsmeldung Baustromzähler" online aufsfüllen, bei anderen Browsern laden Sie die Datei bitte herunter und füllen diese dann direkt im PDF aus!
Bitte lassen Sie den ausgefüllten Antrag durch Ihren Elektroinstallateur bei Ihrem Ansprechpartner für die Bauausführung  Netzanschlüsse für die Stadt Ihres Bauvorhabens einreichen.
Den Anschluss des kundeneigenen Baustromverteilers an einen geeigneten Netzanschlusspunkt und die Installation des Baustromzählers berechnet der Messstellenbetreiber AVU Netz GmbH mit 210,00 €. In diesen Preisen sind 19% MWSt bereits enthalten.

 

Es ist noch kein Netzanschlusspunkt vorhanden?

Sollte kein Netzanschlusspunkt am gewünschten Standort vorhanden sein, wird zusätzlich ein zeitlich befristeter Strom-Netzanschluss mit einer Netzanschlusssäule auf Ihrem Baugrundstück erforderlich.
Die Netzanschlusssäule dient als provisorischer Netzanschlusspunkt für Ihren Baustromverteiler und wird direkt an ein 0,4 kV-Netzkabel angebunden. Die Säule steht max. 4 m vom bestehenden Netzkabel entfernt.
Diesen zeitlich befristeten Netzanschlusspunkt stellen wir Ihnen für maximal 24 Monate zur Verfügung. Nach Fertigstellung des Gebäudes wird die Säule wieder entfernt.
Senden Sie uns dazu bitte die Netzanmeldung Strom (aus unserem Downloadcenter) ausgefüllt und unterschrieben sowie einen Lageplan mit dem gewünschtem Standort der Netzanschlusssäule zu.
Über die Herstellung des zeitlich befristeten Netzanschlusspunkt erhalten Sie ein Angebot. Bitte senden Sie uns das Auftragsformular unterschrieben wieder zurück.

Bei Fragen stehen Ihnen die Kundenberater Netzanschlüsse gerne zur Verfügung.
Um Ihnen ein einfaches Verfahren anbieten zu können, haben wir zwei Pauschalen mit und ohne Erdarbeiten kalkuliert:
1.   Provisorischer Baustrom-Anschluss (befristeter Netzanschlusspunkt) mit Erdarbeiten:
(bis 4m Anschlusslänge zwischen 0,4kW-Netzkabel und Anschlusssäule, 40 kW Anschlussleistung, Absicherung 80A):
1.250,00 € netto je prov. Baustrom-Anschluss

2.   Provisorischer Baustrom-Aanschluss (befristeter Netzanschlusspunkt) ohne Erdarbeiten:
(bis 4m Anschlusslänge zwischen 0,4kW-Netzkabel und Anschlusssäule, 40 kW Anschlussleistung, Absicherung 80A):
670,00 € netto je prov. Baustrom-Anschluss

Größere Anschlusslängen und Anschluss-Leistungen werden individuell ermittelt und angeboten.
Neben der Beantragung des zeitlich befristeten Netzanschlusspunkt ist auch die Beantragung des Baustromzählers notwendig. Zur Beantragung des Baustromzählers verwenden Sie bitte unser Formular "Inbetriebsetzungs- / Änderungsmeldung Baustromzähler".

Mit Google Chrome können Sie das Formular "Inbetriebsetzungs- / Änderungsmeldung Baustromzähler" online aufsfüllen, bei anderen Browsern laden Sie die Datei bitte herunter und füllen diese dann direkt im PDF aus! 

Bitte lassen Sie den ausgefüllten Antrag durch Ihren Elektroinstallateur bei Ihrem  Ansprechpartner für die Bauausführung von Netzanschlüssen für die Stadt Ihres Bauvorhabens einreichen.
Den Anschluss des kundeneigenen Baustromverteilers an einen geeigneten Netzanschlusspunkt und die Installation des Baustromzählers berechnet der Messstellenbetreiber AVU Netz GmbH mit 210,00 €. In diesen Preisen sind 19% MwSt. bereits enthalten.

Ihr Weg zum bauwasser-anschluss

Bauwasser

Für Lieferung von Bauwasser stehen Ihnen Standrohre zur Verfügung. Diese erhalten Sie bei unserem Ansprechpartner für Bauwasser-Anschlüsse.
In den Bedingungen für die Vermietung von Hydrantenstandrohren der AVU erhalten Sie alle wichtigen Informationen und Preise.
Bei der Ausgabe des Hydrantenstandrohres wird eine Kaution in Höhe von 800 € fällig. Diese können Sie bar, mit EC-Karte oder als Verrechnungsscheck hinterlegen.

SchritT 3

Sind schon Anschlüsse vorhanden? Die Leitungsauskunft

Wenn Sie ein Grundstück bebauen möchten, können Sie sich über eine Leitungsauskunft viel Zeit und Aufwand ersparen. Die Leitungsauskunft gibt Ihnen die Informationen, wo und welche Leitungen zur öffentlichen Versorgung auf Ihrem Grundstück eventuell vorhanden sind.
Dazu steht Ihnen unsere Online Planauskunft zur Verfügung.

Schritt 4

Gut geplant - Geld gespart

Mit wenigen Schritten können Sie Ihre fachgerechte Versorgung mit Strom, Erdgas und Wasser sicherstellen. Wichtig ist vor allem, dass Sie eine ausreichende Vorlaufzeit einkalkulieren. Deswegen unsere Bitte: Informieren Sie uns rechtzeitig vor Baubeginn über Ihr Bauvorhaben. Ihre Kundenberater Netzanschlüsse beraten Sie zu den verschiedenen Anschlussmöglichkeiten.
Für das Einbringen Ihrer Versorgungsanschlüsse ist es auch wichtig, ob Ihr Haus einen Keller bekommt oder eine Bodenplatte gegossen wird.

Anmeldung Ihrer Netzanschlüsse

Für Ihr Bauvorhaben benötigen Sie einen Strom-, Erdgas- und Wassernetzanschluss.
Die passenden Formulare für Ihre Anschlüsse, finden Sie unten im Downloadcenter.

Zusätzlich werden für die genaue Planung folgende Unterlagen in dreifacher Ausfertigung benötigt:

  • Einen amtlichen Lageplan im Maßstab 1:250 bzw. 1:500, auf dem die genaue Lage des Hauses verzeichnet ist.
  • Einen Kellergrundrissplan/Grundrissplan mit Kennzeichnung des Hausanschlussraumes bzw. der gewünschten Leitungsführung ins Gebäude

Nach Erhalt Ihrer vollständigen Unterlagen arbeiten wir Ihnen gerne ein individuelles Festpreisangebot aus.

Gut zu wissen:

  • Ihr Haus bekommt einen Keller?

Wir setzen für das Erstellen der Hausanschlüsse eine sogenannte Mehrspartenhauseinführung ein. Hierzu ist es erforderlich, dass Sie in der Bauphase des Kellers einen von uns vorgegebenen Hartschaumkern einsetzen lassen. Dieser erspart beim Herstellen der Anschlüsse eine nachträglich aufwändige Bohrung und entlastet somit Ihren Geldbeutel.

  • Ihr Haus erhält eine Bodenplatte?

Um auch hier einen nachträglich hohen Aufwand zu vermeiden, sind vor dem Gießen der Bodenplatte, durch Sie bzw. Ihren Tiefbauunternehmer, Einführungsbögen einzusetzen.
Die Einführungsbögen bzw. Hartschaumkerne erhalten Sie vorab von uns kostenlos bei unseren Ansprechpartnern für die Mehrspartenhauseinführungen
Skizzen zu den Mehrspartenhauseinführungen finden Sie hier im Downloadcenter...

Schritt 5

Angebot und Bauausführung

Angebot

Nach Eingang und Prüfung Ihrer Unterlagen in unserem Hause erhalten Sie von uns über die Herstellung aller angefragten Netzanschlüsse ein Gesamtangebot. Dieses Angebot umfasst:

  • Planen der kompletten Anschlusstechnik Strom, Gas und Wasser, inkl. der Netzberechnung 
  • Einholen aller notwendigen Strassenaufbruchgenehmigungen
  • Ausführen der erforderlichen Erd- bzw. Tiefbauarbeiten
  • Liefern, Verlegen und Montage der Strom- und Gas-/Wasserrohrleitungen
  • Herstellen von Mauerdurchbrüchen
  • Abdichten der Hauseinführung
  • Erstellen der Anschlüsse an das Versorgungsnetz
  • Wiederherstellen der Oberfläche
  • Vermessen und Planarchivierung

Auftrag

Sie erteilen uns Ihren Auftrag, indem Sie das im Angebot beiliegende Auftragungsformular zur Herstellung der Netzanschlussleitungen unterschreiben. Wird die Verlegung der Leitungen durch den Mieter bzw. Architekten eines zu versorgenden Objektes beauftragt, ist die Einverständniserklärung des Hauseigentümers erforderlich. Bitte verwenden Sie zur Beauftragung des Netzanschlusses nur das zugesendete Auftragsformular zum Angebot. 

Netzanschlussmontage

Die Ausführung erfolgt frühestens 14 Tage nach Vorliegen Ihrer vollständigen Beauftragung in unserem Hause. Bitte melden Sie sich frühzeitig bei uns und vereinbaren mit Ihren persönlichen Ansprechpartnern für die Bausausführung einen individuellen Ausführungstermin. Bitte achten Sie darauf, dass vor Beginn unserer Arbeit:

  • die Leitungstrasse frei von Gerüsten, Container, Erdaushub usw. ist 
  • im Grobplanum hergestellt ist (d.h. die Oberfläche so hergestellt ist, dass darauf weitere Baumaßnahmen stattfinden können)
  • der Zutritt zum Gebäude gewährleistet ist 
  • der Anschlussraum zugänglich und frei von Gegenständen ist 
  • die Baugrube wieder fachgerecht verfüllt und verdichtet ist

Schritt 6

Inbetriebsetzung / Zählereinbau

Nach Fertigstellung der Installation im Gebäude durch ein zugelassenes Fachinstallationsunternehmen wird mit der Zählersetzung die Hausinstallation in Betrieb gesetzt.

Sollten Sie die AVU Netz GmbH als Messstellenbetreiber auswählen, muss Ihr Fachinstallationsunternehmen die Inbetriebnahme der Hausinstallation sowie die Zähler bei unserem Messstellenbetrieb (Zählerausgabe) in der Oststraße 19, 58285 Gevelsberg beantragen.

Mit dem Inbetriebsetzungsformular bescheinigt das eingetragene Fachinstallationsunternehmen Ihnen und uns, dass die Installationen abgeschlossen und nach den gültigen technischen Normen und Richtlinien hergestellt wurden.

Mit Google Chrome können Sie das Inbetriebsetzungsformular online aufsfüllen, bei anderen Browsern laden Sie die Datei bitte herunter und füllen diese dann direkt im PDF aus!

  Die Inbetriebsetzungsformulare finden Sie hier!

Ansprechpartner

Bauausführung Netzanschlüsse

Ansprechpartner

Bauwasser, Mehrspartenhauseinführungen

Ansprechpartner

Beratung Netzanschlüsse