Pflichtveröffentlichungen

Auf Basis des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sowie zahlreicher, auf dem EnWG basierender, Verordungen veröffentlicht die AVU Netz GmbH Angaben zur Struktur des Netzes, zu Netzentgelten und zur Absatzstruktur über die verschiedenen Netzebenen.

Die einzelnen Veröffentlichungen finden Sie ganz einfach durch einen Klick auf den einen Themenschwerpunkt.

Veröffentlichungspflichten

Unternehmen

Nach § 7a Abs. 5 EnWG sind vertikal integrierte Energieversorgungsunternehmen, wie die AVU Netz GmbH und ihre Muttergesellschaft die Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen mit Sitz in Gevelsberg verpflichtet, für die mit Tätigkeiten des Netzbetriebs befassten Mitarbeiter ein Programm mit verbindlichen Maßnahmen zur diskriminierungsfreien Ausübung des Netzgeschäftes (Gleichbehandlungsprogramm) festzulegen. Ein Bericht über die getroffenen Maßnahmen des vergangenen Kalenderjahres ist jährlich spätestens zum 31. März der Bundesnetzagentur vorzulegen und zu veröffentlichen.

Der aktuelle Bericht über die Maßnahmen des Gleichbehandlungsprogramms ist nachfolgend veröffentlicht. Berichte aus Vorjahren stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Informationen zum Thema Energie-Effizienz

Informationen zur Wirksamkeit von Energieeffizienzmaßnahmen und Kontaktadressen erhalten Sie auf hier auf den Internetseiten der Verbraucherzentrale www.verbraucherzentrale.de und der Energieagenturen www.energieagenturen.de.
Der Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017 wurde mit den dazugehörigen Tätigkeitsabschlüssen im Bundesanzeiger offengelegt und ist dort abrufbar.

Veröffentlichungspflichten

Strom

Hier finden Sie die aktuellem Struktur- und Netzdaten der AVU Netz GmbH nach StromNEV zum Download
Stand: 31.12.2017

Netzverluste je Netz- und Umspannebene nach § 10 Abs. 2 StromNEV

Netzebene Hochspannung 0,28 %
Umspannebene Hochspannung/Mittelspannung 0,43 %
Netzebene Mittelspannung 0,87 %
Umspannebene Mittelspannung/Niederspannung  1,10 %
Netzebene Niederspannung 2,93 %

Stand: 31.12.2017
 

Mengen und Preise der Verlustenergie nach § 17 Abs. 2 Ziffer 7 NZV

  2015 2016 2017 2018
  Menge [MWh] Preis [€/MWh] Menge [MWh] Preis [€/MWh] Menge [MWh] Preis [€/MWh] Menge [MWh] Preis [€/MWh]
Januar 3.633,850 40,92 3.552,866   40,93   4.096,578 34,51 3.903,053 30,25
Februar 3.211,810 40,93 3.451,128 40,93 3.450,964 31,68 3.700,592 30,25
März 2.893,667 41,53 2.929,242 40,93 3.423,352 32,24 3.673,197 30,25
April 2.599,750 40,32 2.659,068 40,93 2.962,411 31,61 2.834,382 30,25
Mai 2.322,340 40,71 2.366,110 40,93 2.838,609 31,23 2.606,255 30,25
Juni 2.229,067 40,97 2.265,996 40,93 2.522,703 31,25 2.607,789 30,25
Juli 2.244,564 40,36 2.218,889 40,93 2.584,094 31,08 2.540,257 30,25
August 2.274,212 40,78 2.281,350 40,93 2.548,642 30,69 2.491,950 30,25
September 2.497,409 40,95 2.450,723 40,93 2.648,114 30,68    
Oktober 2.832,159 40,94 2.728,328 40,93 3.035,176 31,09    
November 3.231,111 40,89 3.143,079 40,93 3.558,403 31,60    
Dezember 3.436,123 40,92 3.456,471 40,93 3.745,297 32,13    

.

§ 3 KraftNAV

Das 110-kV-Netz der AVU Netz GmbH ist als regionales Verteilnetz konzipiert und kann derzeit keinen Anschlusspunkt für eine Kraftwerkseinspeisung von > 100 MW zur Verfügung stellen. Netzanschlüsse von den vorgenannten Erzeugungsanlagen werden zurzeit weder angefragt noch realisiert. Da technisch kein Netzanschlusspunkt über eine ausreichende Kurzschlussleistung bzw. ausreichenden Abfuhrquerschnitt zur Aufnahme einer Nennleistung von > 100 MW verfügt, bezieht sich die AVU Netz GmbH auf die Unzumutbarkeit nach § 6 Abs. 1 KraftNAV.

§ 9 KraftNAV

Die AVU Netz GmbH hat keine Daten nach § 9 KraftNAV zur Veröffentlichung. In unserem Netzgebiet werden keine Anlagen geplant, betrieben, gebaut, stillgelegt und es sind keine Kraftwerksstandorte (> 100 MW) ausgewiesen.
Wird zukünftig ein Begehren zum Anschluss einer Erzeugungsanlage von > 100 MW an die AVU Netz GmbH gestellt, ist in diesem Fall eine Einzelbetrachtung und Abstimmung mit dem vorgelagerten Übertragungsnetzbetreiber, Amprion GmbH, erforderlich.

Bei der Grundversorgung nach § 36 EnWG wird die Belieferung des Kunden mit elektrischer Energie sichergestellt.

Entnahme aus dem Niederspannungsnetz:
Grundlage ist die Versorgung durch den Grundversorger nach § 36 EnWG .

Grundversorgung für Haushaltskunden:
§ 36 EnWG Grundversorgungspflicht
…(2) Grundversorger nach Absatz 1 ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert.
Betreiber von Energieversorgungsnetzen der allgemeinen Versorgung nach
§ 18 Abs. 1 sind verpflichtet, alle drei Jahre jeweils zum 1. Juli, erstmals zum 1. Juli 2006, nach Maßgabe des Satzes 1 den Grundversorger für die nächsten drei Kalenderjahre festzustellen sowie dies bis zum 30. September des Jahres im Internet zu veröffentlichen und der nach Landesrecht zuständigen Behörde schriftlich mitzuteilen.

Grundversorger im Netzgebiet der AVU Netz GmbH ist per Feststellung zum 01.07.2018 für den Zeitraum 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 die:

AVU AG,
Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen

An der Drehbank 18, 58285 Gevelsberg

Diese Feststellung mit dem oben genannten Zeitraum gilt auch für das übernommene Konzessionsgebiet "Breckerfeld Land".

Neben der Grundversorgung von Haushaltskunden obliegt dem Grundversorger auch die Pflicht zur so genannten Ersatzversorgung von Niederspannungskunden nach § 38 EnWG.
Die Ersatzversorgung beginnt mit dem Zeitpunkt, ab dem der Letztverbraucher Energie in Niederspannung bezieht, ohne dass dieser Bezug einer Lieferung oder einem bestimmten Lieferbertrag zugeordnet werden kann. Bei Haushaltskunden prüft der vom VNB informierte Grund- und Ersatzversorger, ob die Entnahmestelle in die Grundversorgung oder in die Ersatzversorgung fällt.
Die Ersatzversorgung endet nach § 38 Abs. 2 Satz 1 EnWG, wenn die Energielieferung auf der Grundlage eines Energieliefertrages des Kunden erfolgt, spätestens aber drei Monate nach Beginn der Ersatzversorgung. Mit Energieliefervertrag ist ein zwischen dem Letztverbraucher und dem Energielieferanten (auch dem Grundversorger!) im Zeitraum der Ersatzversorgung abgeschlossener Vertrag über den künftigen Strombezug gemeint.
Diese Ersatzversorgung in Niederspannung übernimmt im Netzgebiet der AVU Netz GmbH der Lieferant AVU AG.
Mit der Aufnahme der Stromlieferung aufgrund eines Stromliefervertrages endet dann die Ersatzversorgung.

Bericht der AVU Netz GmbH nach § 77 in Verbindung mit 72 EEG 2014

Veröffentlichungspflichten

Gas

Bei der Grundversorgung wird die Belieferung des Kunden mit Erdgas sichergestellt.

Entnahme aus dem Gasniederdrucknetz:

Grundlage ist die Versorgung durch den Grundversorger nach § 36 EnWG .

§ 36 EnWG Grundversorgungspflicht
…(2) Grundversorger nach Absatz 1 ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert.
Betreiber von Energieversorgungsnetzen der allgemeinen Versorgung nach
§ 18 Abs. 1 sind verpflichtet, alle drei Jahre jeweils zum 1. Juli, erstmals zum 1. Juli 2006, nach Maßgabe des Satzes 1 den Grundversorger für die nächsten drei Kalenderjahre festzustellen sowie dies bis zum 30. September des Jahres im Internet zu veröffentlichen und der nach Landesrecht zuständigen Behörde schriftlich mitzuteilen.
 

Grundversorger im Netzgebiet der AVU Netz GmbH ist per Feststellung zum 01.07.2018 für den Zeitraum 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 die:

AVU AG,
Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen

An der Drehbank 18, 58285 Gevelsberg

Neben der Grundversorgung von Haushaltskunden obliegt dem Grundversorger auch die Pflicht zur so genannten Ersatzversorgung von Niederdruckkunden nach § 38 EnWG.
Die Ersatzversorgung beginnt mit dem Zeitpunkt, ab dem der Letztverbraucher Erdgas in Niederdruck bezieht, ohne dass dieser Bezug einer Lieferung oder einem bestimmten Lieferbertrag zugeordnet werden kann. Bei Haushaltskunden prüft der vom VNB informierte Grund- und Ersatzversorger, ob die Entnahmestelle in die Grundversorgung oder in die Ersatzversorgung fällt.
Die Ersatzversorgung endet nach § 38 Abs. 2 Satz 1 EnWG, wenn die Energielieferung auf der Grundlage eines Energieliefertrages des Kunden erfolgt, spätestens aber drei Monate nach Beginn der Ersatzversorgung. Mit Energieliefervertrag ist ein zwischen dem Letztverbraucher und dem Energielieferanten (auch dem Grundversorger!) im Zeitraum der Ersatzversorgung abgeschlossener Vertrag über den künftigen Erdgasbezug gemeint.
Diese Ersatzversorgung in Niederdruck übernimmt im Netzgebiet der AVU Netz GmbH der Lieferant AVU AG.
Mit der Aufnahme der Erdgaslieferung aufgrund eines Erdgasliefervertrages endet dann die Ersatzversorgung.

Netzstrukturdaten nach §27 Abs. 2 Gas NEV
Stand: 31.12.2017

Unser vorgelagerter Netzbetreiber die Open Grid Europe (OGE) hat zum 01.06.2016 ein neues System zur Bestimmung der Gasbeschaffenheit eingeführt. 
Daraus ergibt sich für die AVU Netz GmbH ein neues Schema zur Ermittlung der Brennwerte im Netzgebiet.
Ab Juni 2016 ist das Netzgebiet in Ausspeisezonen (Brennwertbezirke) aufgeteilt. Diese Ausspeisezonen haben ab diesem Zeitpunkt unterschiedliche Brennwerte.

  1. Brennwertbezirk 0 - Gevelsberg, Schwelm, Ennepetal, Haßlinghausen, Voerde, Hasperbach, Breckerfeld, Sprockhövel, Wetter-Wengern, Gut Schede, Alt-Wetter, Wetter "Am Nielande", Gevelsberg "Mühlenstraße", Hiddinghausen, Silschede, Grundschöttel, Volmarstein
  2. Brennwertbezirk 01 - Frielinghausen und Wuppermannhofs
  3. Brennwertbezirk Ennepetal-Königsfeld
  4. Brennwertbezirk Wetter-Albringhausen

 

Aktuelle ​Brennwerte:

Hier finden Sie die Zusammenfassung der synthetischen Lastprofile für Haushalt und Gewerbe.

Wir sind für Sie da!

Ihre Ansprechpartnerin